Impressum Kontakt Haftungsausschluss Startseite
Flüssigen Stickstoff kaufen Hautärzte Cryo Pro Stickstoffbehälter Arbeitsgefäße Stickstoffanwendungen Trockeneis Trockeneisstrahlen Sicherheit Links Wer wir sind ? Ihre Meinung... Ihre Nachricht an uns..

Strahlen mit Trockeneis

Trockeneisstrahlen ist vom Prinzip vergleichbar mit Sandstrahlen oder dem Hochdruckwasserstrahlen.
Das Handling und der Umgang scheint ähnlich, also Strahlgerät - Pistole - Strahlmittel, jedoch sind Technologie, Einsatzmöglichkeiten, die technischen Voraussetzungen, sowie der Umgang vollkommen anders.

Trockeneisstrahlen hat aber einen ganz großen Vorteil: Das Strahlmittel löst sich einfach von selbst, man könnte sagen, in Luft auf. Rückstände entstehen nur durch das abgetragene Material.

Beim Trockeneisstrahlen basiert der Reinigungseffekt auf zwei wesentliche Faktoren: Verspröden und "Reiben" also Kälteenergie und kinetische Energie (Druckluft).

Es gibt einen theoretischen dritten Effekt, die Volumenausdehnung, welche aufgrund des Phasenwechsels beim CO2 auftritt. Dieser wird aber unter Experten kontrovers diskutiert und ist in der anteiligen Reinigungswirkung damit umstritten.

Bei erstmaliger Betrachtung des Verfahrens erscheinen die Anwendungsmöglichkeiten des Strahlens mit Trockeneis fast unbegrenzt und einfach im Handling,- so jedenfalls stellen es die Gerätehersteller dar, was aus vertriebstechnischem Hintergrund sicher zu verstehen ist. Doch es gibt einiges zu beachten.

Wir bieten Ihnen einen ganz besonderen Service mit Einzelschulungen und Seminaren, wenn Sie mehr wissen möchten zu dem Strahlverfahren und den Anwendungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.trockeneis-trockeneisstrahlen.de